Spättracht

Wenn der Frühtrachthonig geerntet ist, seitzt oft eine Trachtlücke von etwa zwei Wochen ein, bevor es wieder etwas zu sammeln gibt. jetzt in der Spättracht blühen die Blüten von Brombeere, Kastanie, Linde, Hartriegel, Liguster, Robinie, Weißdorn, Himbeere und bringen reichlich Nektar. Wenn die Winterlinde geblüht hat, geht das Trachtjahr langsam zuende und ich ernte wieder den Honig.

Spättrachthonig ist langsam kristallisierend und ist manchmal “grober” auf der Zunge, weil er im Glas nachgereift ist.

Spättrachthonig erkennt man bei mir an der 2 im Erntejahr (also z.B.: 2/2022)

Dann wird aufgefüttert, was ich den Bienen “gestohlen” habe. Parallel suchen die Biene weiter und finden immer noch rechlich Nektar, den sie behalten dürfen, um gut über den Winter zu kommen. Z.B. Blüten von Buchweizen, Efeu, Wildem Wein, Heidekraut, Physalis, Lavendel, Senf, Bienenbaum, Ölrettich, Sonnenblume, Silphye und diverser (keine Angst- nix sexuelles) Wildkäuter.